Kratzbaum

Ein Kratzbaum ermöglicht Ihrer Katze ihren natürlichen Instinkten und Trieben nachzugehen. Sie hat dadurch die Möglichkeit, sich genau wie ihre frei lebenden Artgenossen, natürlich zu Verhalten. Mit einem entsprechenden Kratzbaum bekommt Ihre Katze die Möglichkeit zu klettern, sich zu verstecken oder aus einer erhöhten Lage und sicheren Entfernung das Treiben zu beobachten. Außerdem kann Ihre Katze ihre Krallen nach Lust und Laune wetzen, ohne Ihr Mobiliar in Mitleidenschaft zu ziehen. Was Sie beim Kauf eines Kratzbaums beachten sollten, beschreiben wir hier.

Tipps zum Kauf eines Kratzbaums

Es gibt einige Dinge, auf die Sie beim Kauf eines Kratzbaums achten sollten. Was bei einem Kratzbaum als erstes auffällt ist natürlich die Größe an sich. Hier kommt es natürlich auf Ihre Gegebenheiten an. Möchten Sie Ihrer Katze innerhalb des Baumes Abwechslung bieten, nimmt der Baum natürlich mehr Platz ein. Überlegen Sie sich, welchen Platz Sie bereitwillig für einen Kratzbaum zur Verfügung stellen möchten. Auch das Gewicht des Baum kann unter Umständen eine Rolle spielen.

Angebot
Nobby 63129-02 Kratzbaum Kano Plus, beige*
  • beige
  • Kratzbaum mit integrierter Kratzmatte
  • zum verstecken und schlafen
  • mit Spielkugeln
  • Als Schlafmöglichkeit und Rückzugsort

Letzte Aktualisierung am 7.10.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

So wie bei allen anderen Katzenspielzeugen auch, ist die Qualität und Verarbeitung der Materialien äußerst wichtig. Nur wenn Sie diese beiden Punkte beachten, haben Sie und Ihre Katze langfristig etwas vom Kratzbaum. Die meisten Bäume bestehen in ihrer äußersten Schicht aus Sisalfaser. Dieses Stoff ist Ideal für die Krallen Ihrer Katze. Alternativ können Sie auch nach anderen Materialien, wie naturbelassenen Holz, Ausschau halten. Machen Sie sich am Besten vorher Gedanken welche Farbe und Form der Kratzbaum ungefähr haben soll, denn hier gibt es viele verschiedene Variationen. Auch über evtl. weiter verarbeitete Materialien sollten Sie sich Gedanken machen. Evtl. gibt es Stoffe die Ihre Katze nicht mag oder womöglich nicht verträgt. Bei der Gelegenheit können Sie sich auch Gedanken über die Reinigung des Kratzbaum machen. Da Kratzbäume relativ groß sein können, sollten Sie prüfen ob Sie den Baum ggf. an der Decke gegen versehentlichen umkippen sichern können.

Letzte Aktualisierung am 7.10.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Weitere Hinweise zum Kratzbaum

Bevor Sie sich endgültig für einen Kratzbaum entscheiden, sollten Sie sich im Vorfeld erkundigen, ob es für den Baum Ersatzteile gibt oder ob er um zusätzliche Elemente, wie z.B. einer Hängematte oder Höhle, erweitert werden kann. Erbendfalls Interessant ist es, ob einzelne Teile ausgetauscht werden können. Ist Ihre Katze recht groß bzw. schwer sollten Sie in Erfahrung bringen, bei wie viel Kilogramm das zulässige Belastungsgewicht liegt. Beachten Sie auch die Durchmesser der Öffnungen der verschiedenen Ein- oder Durchgänge.

Einen detaillierten Ratgeber und viele weitere nützliche Informationen rund um das Thema Kratzbäume finden Sie auf dem Portal www.kratzbaum-bestellen.de.

Schauen Sie sich hier weitere Katzenspielzeuge an, welche Ihrer Katze gefallen könnten.